WordPress 4.9: Was gibt es Neues?

Lesezeit ca. 2 Minuten

Im Laufe des Novembers, genauer gesagt am 14. November 2017, (dauert wohl doch noch etwas länger) soll das nächste größere Update von WordPress auf die Version 4.9 erfolgen. Das interessanteste sind natürlich die neuen Funktionen. Du kannst Dir bereits jetzt die Betaversion am besten in einer Testumgebung ansehen.

Achtung: Da die Version noch in der Entwicklung ist, kann es bis zum letzten Moment noch zu Änderungen kommen.

Änderung am Theme zwischenspeichern und terminieren

Mit Hilfe des Designmodifikators (englisch Customizer) lassen sich viele Änderungen am Theme direkt in WordPress vornehmen. Mit der Version 4.9 erhält der Designmodifikator die Option solche Änderungen als Entwurf zu speichern ohne dass das bestehende Aussehen der WebsiteMit dem Begriff Website wird die Gesamtheit aller unter einer Domain abrufbaren Einzelseiten bezeichnet, die normalerweise durch eine einheitliche Navigation verbunden sind. geändert wird.

Solche Entwürfe (englisch Drafts) können später wieder geladen und weiter bearbeitet werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit über eine speziell angezeigten Vorschaulink andere auf Deine Website zu führen. Diesen Besuchern wird dann das geänderte Aussehen Deiner Website präsentiert.

Schlussendlich kann in dem neuen Dialog auch ein bestimmter Zeitpunkt definiert werden zu dem — ähnlich wie geplante BeiträgeNormalerweise werden Beiträge in WordPress im Gegensatz zu Seiten für die Veröffentlichung von Inhalten genutzt, die einen gewissen Grad der Aktualität besitzen und in der Blogansicht automatisch verlinkt werden sollen. — die Anpassungen des ThemesEin WordPress Theme ist eine Designvorlage, auf der das Aussehen der zugehörigen Website basiert. veröffentlicht und für alle sichtbar werden sollen.

Ein neues Gallerie Widget

Nachdem in WordPress 4.8 mehrere Media Widgets veröffentlicht wurden (Rich Text, Audio, Bilder und Video), wird in WordPress 4.9 nun ein Gallerie Widget zur Verfügung gestellt, dass in allen Widget-fähigen Bereichen eingebunden werden kann.

Medien leichter im Text Widget einfügen

In den mit der letzten Version eingeführtem Text Widget, konnte zwar wie im normalen WordPress Editor zwischen dem visuellen oder dem Text Modus umgeschaltet werden, aber das Einfügen von Medien musste manuell im Text Modus erfolgen.

Mit der Version 4.9 findet nun auch der „Dateien hinzufügen“ ButtonButton ist der englische Begriff für Knopf und bezeichnet eine Schaltfläche auf einer Internetseite. einzug ins Text Widget und macht die Einbindung von Medien wesentlich einfacher.

Verbesserter Code Editor

Der für das Editieren von CSSCSS ist eine Formatierungssprache zur Gestaltung des Designs von Internetseiten., den Theme Dateien oder den PluginsEin Plugin ist eine in WordPress integrierbare Erweiterung, die zusätzliche Funktionen bereit stellt. von WordPress bereit gestellte Code Editor wurde überarbeitet und bietet jetzt Syntax Highlightning, Code Vorschläge und automatische Vervollständigung.

Diverses

Das waren die aus unserer Sicht wesentlichsten Neuerungen für das Update auf die WordPress Version 4.9. Allerdings ist es wie immer nicht 100% sicher, dass alle Neuerungen es bis in die finale Version schaffen.

Folge uns bei Facebook & Twitter

Informationen zum Artikel

Möchtest Du mehr zu WordPress?

Hol' Dir jetzt unseren kostenlosen Newsletter