Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Der 5-Sekunden-Website-Test

Lesezeit ca. 3 Minuten

Wie gut ist Deine ? Wissen Deine Seitenbesucher sofort, worum es geht, oder müssen sie raten? Ist Deine Kernaussage klar oder eher unverständlich? Dein Design und Layout sind entscheidende Faktoren, wenn es um die Benutzerfreundlichkeit geht. Du selbst wirst aber sehr schnell betriebsblind, so dass es Dir fast unmöglich ist, Deine so zu sehen wie jemand, der sie zum ersten Mal besucht. Der 5-Sekunden-Website-Test ist ein gutes Hilfsmittel, um zu prüfen, wie gut Deine Website tatsächlich ausgerichtet ist.

Das Ziel ist Klarheit

Eine gute Website ist klar und hat eine eindeutige Aussage. Denn die Aufmerksamkeitsspanne der Besucher ist kurz und die Konkurrenz groß: Entweder, Deine Website überzeugt die Besucher in den ersten Sekunden, oder sie tut es nicht. Wenn sie überzeugend ist, bleiben Deine Seitenbesucher und beschäftigen sich näher damit. Fehlt es an Überzeugungskraft, gehen sie wieder und kommen nie wieder. Für Dich ist es deshalb entscheidend, für Klarheit auf Deiner Seite zu sorgen. Fokussiere Dich auf der Startseite auf Deine Kernaussage. Weitere Informationen kannst Du aufbereitet auf den Unterseiten anbieten.

Wie funktioniert der 5-Sekunden-Website-Test?

Die Idee hinter diesem Test ist, dass eine Person, die Deine Website noch nie gesehen hat, Deine Homepage für fünf Sekunden anschaut und Dir anschließend sagt, welchen Eindruck sie hat. Der große Vorteil ist, dass dies sehr schnell geht und Du keine Software oder ähnliches benötigst. Es gibt verschiedene Tools wie Usability Hub, die Dich beim 5-Sekunden-Website-Test unterstützen, eine Bedingung für den Test sind sie aber nicht. Wenn Du eine Testperson gefunden hast, lasse sie Deine Website für fünf Sekunden anschauen. Schließe dann den Browser, klappe den Laptop zu oder schalte den Monitor aus. Nun stellst Du gezielte Fragen darüber, was den Testpersonen in diesen fünf Sekunden ins Auge fiel.

Fragen für Deine Testpersonen

Ehe Du den 5-Sekunden-Test beginnst, lege Dir erst die Fragen für Deine Testperson zurecht. Nur so erhältst Du später Antworten, die Du vergleichen und auswerten kannst. Folgende Fragen sind nicht vorgeschrieben, aber eine sehr gute Grundlage, um auch weitere individuelle Fragen zu entwickeln:

  • Wovon handelt die Website?
  • Was ist der Zweck dieser Website?
  • An welche Begriffe oder Slogans erinnerst Du Dich?
  • Was hättest Du auf dieser Website als nächstes gemacht? (Einen klicken, nach einem Suchfeld suchen, das Menü lesen, nach unten scrollen…)
  • Was vermutest Du, wäre passiert, wenn Du dies getan hättest?
  • Hat Dich diese Website angesprochen? Falls ja, warum? Falls nein, warum nicht?

Die Antworten geben Dir Auskunft darüber, ob Du die Kernaussage Deiner Website klar und verständlich vermittelst. Außerdem erfährst Du, ob verschiedene Designelemente so wirken, wie Du es geplant hast, oder ob sie schlimmstenfalls das Gegenteil bewirken.

Zu guter Letzt kannst Du Deine Testperson auch fragen, was aus ihrer Sicht nötig wäre, damit die Website die von Dir gewünschte Wirkung erzielen würde oder was diese noch verstärken könnte. Aber bitte erst zum Schluß, sonst erhältst Du keine klaren Antworten mehr von Deiner Testperson.

Der Test gilt stets nur einer Seite. D.h. es geht nicht darum, dass Deine Testperson sich durch Menüs klickt. Falls Du eine bestimmte Unterseite oder Landingpage testen willst, dann in einem eigenständigen 5-Sekunden-Website-Test nur für diese spezielle Unterseite.

Der Vorteil des 5-Sekunden-Tests

Der Vorteil dieses Tests liegt klar auf der Hand: Du erfährst direkt, ob Deine Website die Wirkung erzielt, die sie erzielen soll. Ist sie ansprechend gestaltet? Wissen die Besucher sofort, worum es geht? Werden sie dorthin geführt, wo Du sie hin lotsen willst, oder irren sie durch Dein Menü? Wenn Du Deine Website regelmäßig nach jeder Änderung testest, bist Du außerdem anderen Seitenbetreibern immer voraus. Denn auch, wenn ein solcher Test sehr schnell und unkompliziert durchzuführen ist, nehmen sich doch die wenigsten die Zeit dafür. Das kannst Du für Dich und Deine Website nutzen.

Elementor Pro Page Builder Test

Elementor Pro: Page Builder Test 2018

Elementor Pro ist in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten geworden. Grund genug das Plugin ausgiebig zu testen.

WordPress: Datum der Aktualisierung anzeigen

Aktualisierungsdatum anzeigen

Es ist empfehlenswert ältere Artikel immer wieder zu aktualisieren. Dann sollte dem Leser aber auch das Datum der Aktualisierung anzeigt werden.

Google Analytics einrichten

Google Analytics in WordPress einrichten

Google Analytics bietet umfangreiche Besucherstatistiken und Auswertungsmöglichkeiten. Wir zeigen wie Du Analytics einfach in WordPress einrichtest.

Möchtest Du mehr zu WordPress?

Hol' Dir jetzt unseren kostenlosen Newsletter