Search
Generic filters
Exact matches only

Textabschnitte verlinken

Lesezeit ca. 3 Minuten

In langen Artikeln begegnen Dir oft interne Verlinkungen. Wikipedia ist ein gutes Beispiel: Statt lange scrollen zu müssen, führt ein Link zum entsprechenden Abschnitt im Text. Das spart Zeit und sorgt für deutlich mehr Übersichtlichkeit. Auf Deiner Website kannst Du mit dieser Anleitung leicht Textabschnitte verlinken.

Die Verlinkungen innerhalb eines Textes werden auch Ankerlinks oder Textanker genannt. In kurzen Blogartikel bis etwa 600 oder 700 Worten sind sie meistens nicht nötig. Den Leser kostet es kaum Mühe, ein kleines Stück nach unten zu scrollen, und ist der Artikel gut strukturiert, fällt es leicht, den Überblick zu bewahren.

Bei deutlich längeren Artikeln hingegen hilft es, wenn Du innerhalb des Artikels verlinkst. Deine Leser gelangen so direkt zu den Abschnitten, die sie interessieren, ohne lange suchen zu müssen. Wichtig sind dafür sprechende Linktexte, damit Deine Leser auch sofort sehen, welche Textabschnitte für sie von Interesse sind.

Verlinkungen zwischen Textabschnitten einfügen

Um eine solche direkte Verlinkung zu einem Textabschnitt vorzunehmen, muss der Browser einen Anhaltspunkt haben. Diesen erhält er im HTML der Seite über das id Attribut. Damit wird eine einmalige Bezeichnung für ein HTML-Element gesetzt.

Für den Textabschnitt, den Du verlinken willst, musst Du also das id Attribut manuell hinzufügen. Öffne dafür im Dashboard den entsprechenden Artikel im Texteditor. Wichtig ist, dass Du hier nicht den visuellen Editor verwendest.

Gehe nun im Editor zu der Überschrift, auf die der Link verweisen soll. Hier fügst Du nun die gewünschte ID ein. Das sieht z.B. für die erste Überschrift in diesem Artikel so aus:

Anschließend gehst Du im Editor zu dem Abschnitt, wo Du den Link setzen möchtest. Das kann z. B. ein kurzes Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Artikels sein. Hier fügst Du nun die URL zu der verlinkten Überschrift ein. Sie setzt sich aus der URL des Beitrags, einer Raute und dem Attribut, welches Du für die ID vergeben hast, zusammen z.B.:

https://wphelp.de/textabschnitte-verlinken#links

Wenn Du innerhalb eines Artikel verlinkst, reicht als Link auch nur die Raute und die id. Das hat den Vorteil, dass die Seite im Browser nicht neu geladen wird, sondern der Textabschnitt direkt angesprungen wird:

#links

Textabschnitte anderer Websites verlinken

Um auf einen bestimmten Textabschnitte auf einer anderen Website zu verlinken, ist die Voraussetzung, dass dort ein id-Attribut vorhanden ist. Um herauszufinden, ob dies der Fall ist und wenn ja welches, gehst Du folgendermaßen vor:

Zunächst untersuchst Du die Überschrift, zu welcher der Link führen soll. Du gehst also zu dem Abschnitt oder der Überschrift, auf die Du verlinken möchtest, und klickst mit der rechten Maustaste darauf.

Wähle in dem Menü, das sich öffnet, Element-Informationen oder Element untersuchen. Dadurch wird im Browser ein neuer Bereich geöffnet, in welchem Du mehr Informationen über den Abschnitt erhältst.

In diesem neuen Bereich suchst Du nach dem Element, auf das Du zuvor mit der rechten Maustaste geklickt hast.

Hat das Element das Attribut id=“…“, kopierst Du den Wert zwischen den Anführungsstrichen. Besitzt es dieses Attribut nicht, kannst Du es nicht direkt mit einer URL ansteuern.

Hast Du das Attribut gefunden, kopierst Du für den gewünschten Link die URL der Seite, fügst eine Raute und anschließend das kopierte Attribut an. Für die id „ueberschrift“ sähe der komplette Link für den Anker so aus:

http://www.irgendeinewebsite.de/artikel/#ueberschrift

Hier noch ein konkretes Beispiel für die Verlinkung auf den Absatz „Volkstümliche Bezeichnungen“ im Wikipediaartikel zum Thema „Geld“:

https://de.wikipedia.org/wiki/Geld#Volkst.C3.BCmliche_Bezeichnungen

WordPress E-Mail einrichten & Probleme lösen

WordPress E-Mail einrichten & Probleme lösen

Du willst den Versand von WordPress E-Mails optimal einrichten oder Probleme beim Versand lösen? Wir erklären Dir alles was Du wissen musst!

Convert Pro Popup Plugin Test

Convert Pro Popup Plugin Test & Anleitung 2019

Convert Pro ist ein sehr gutes Popup Plugin, das wir getestet haben und Du findest eine Anleitung, wie Du Dein erstes eigenes Popup erstellen kannst.

Elementor Popup Builder Test & Anleitung 2019

Elementor Popup Builder Test & Anleitung

Mit dem Elementor Popup Builder lassen sich tolle Popups und Optins erstellen. Wir haben ihn getestet und eine Anleitung erstellt.

Möchtest Du mehr zu WordPress?

Hol' Dir jetzt unseren kostenlosen Newsletter

15585

Einfach mehr Google-Besucher

Jetzt zum kostenlosen Kurs anmelden

15856
15585

Bitte prüfe Dein E-Mail-Postfach

Du musst Deine Anmeldung noch bestätigen!

Vielen Dank für Deine Anmeldung

15856
15585

Einfach mehr Google-Besucher

Jetzt zum kostenlosen Kurs anmelden

15856
15585

Bitte prüfe Dein E-Mail-Postfach

Du musst Deine Anmeldung noch bestätigen!

Vielen Dank für Deine Anmeldung

15856

Abonniere unseren Newsletter!

JOIN THE ELITE CLUB

3137

Du willst regelmäßig Informiert werden, wenn wir neue Artikel, Tipps und Tricks rund um WordPress veröffentlichen? Dann trage Dich jetzt ein! Zusätzlich kannst Du unsere Convert Pro Vorlage herunterladen.

Vielen Dank für Deine Anmeldung!

 

Du musst jetzt nur noch den Link in der von uns zugesandten Bestätigunsemail anklicken. Falls Du keine erhalten hast, schau bitte auch in Deinem Spamordner nach.

 

Am besten trägst Du unsere E-Mailadresse newlsetter@wphelp.de in die Whitelist Deines E-Mailprogramms oder Anbieters ein.

Nur noch ein Schritt!