Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Mit Rich Snippets in Google punkten

Lesezeit ca. 3 Minuten

Rich Snippets ermöglichen es Dir als Websitebetreiber, in den Ergebnissen von Google hervorzustechen. Dadurch steigt die Klickrate und Deine Besucherzahl erhöht sich. Ein guter Grund also, dieses Feature zu nutzen.

Was sind Rich Snippets?

Rich Snippets sind kleine Auszüge der Inhalte von , die auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen erscheinen. Dazu gehören z. B. Produktpreise, Bewertungen oder Adressen. Auf diese Weise können die Nutzer vor dem Anklicken eines Links besser einschätzen, ob dieser ihnen weiterhelfen wird. Gleichzeitig fallen die Ergebnisse mit diesen zusätzlichen Informationen mehr auf und werden häufiger angeklickt. Suchmaschinen können mit Hilfe der Rich Snippets auch Deine Inhalte besser zuordnen — sei es örtlich oder von der Art der Inhalte.

Ein Beispiel für die Anzeige von Rich Snippets in den Google Suchergebnissen für Veranstaltungen:

Hier werden als Rich Snippet zusätzlich zum üblichen Text mehrere Veranstaltungstermine mit Datum und Ortsangabe angezeigt.

Oder Rezepte mit Bild und Bewertungen:

Hier ist in die normale Ergebnisanzeige ein Vorschaubild integriert sowie die Bewertung des Rezeptes.

Rich Snippets mit Plugin in WordPress einfügen

Am einfachsten ist das Einbinden von Rich Snippets in Deine Website mit einem Plugin. Dafür stehen mehrere zur Auswahl, darunter das beliebte All In One Schema Rich Snippet, das auch in einer Pro Version verfügbar ist.

Nach der Installation und Aktivierung klickst Du im Menü Deines Dashboards den Punkt ‚Rich Snippets‘. Nun kannst Du einstellen, welche Art Rich Snippet Du erstellen möchtest. Durch einen Klick auf die verschiedenen Optionen siehst Du, welche Möglichkeiten bestehen. Schreibst Du nun einen neuen oder editierst einen bestehenden, findest Du unter dem Texteditor eine neue Metabox, mit der Du die Rich Snippets für diesen Beitrag hinzufügen kannst. Wähle dazu einfach die Art des Rich Snippet und fülle die Felder mit den gewünschten Informationen aus.

Rich Snippets manuell in WordPress einfügen

Wenn Du Rich Snippets für Deine Website manuell einfügen willst, kannst Du dafür verschiedene Formate nutzen: microdata, RDFa oder JSON-LD.

Für Einsteiger hat sich dabei RDF als am einfachsten anwendbar erwiesen. Du benötigst einen Texteditor, um die Rich Snippets manuell hinzuzufügen, um die notwendigen Codezeilen aufzuschreiben. Oder Du schreibst den Code im Textmodus des WordPress Editors.

Für jede Art von Inhalt gibt es entsprechende Eigenschaften, die definiert werden müssen. An diesem Beispiel siehst Du, wie manuell eingefügte Rich Snippets aussehen können. Eine normale Informationsseite für einen Firmenmitarbeiter kann so aussehen:

Mit Rich Snippets, die die Art der verschiedenen Informationen kennzeichnen, können Suchmaschinen diese wesentlich besser verarbeiten. Besuchern wird der Code nicht angezeigt, diese sehen den gleichen Text wie zuvor. Der Code mit Rich Snippets für den Inhaltstyp Person sähe dann folgendermaßen aus:

Schema.org bietet eine ausführliche Auflistung mit Beispielen für jede Art von Inhalt und ist durchaus einen Blick wert.

Rich Snippets testen

Unter Umständen zeigen die Suchmaschinen Deine neu eingefügten Rich Snippets nicht sofort an. Um zu prüfen, ob alle Einstellungen richtig sind, kannst Du das Test-Tool für strukturierte Daten von Google nutzen. Trag einfach die der ein, die Du überprüfen möchtest, und führe den Test durch.

Elementor Pro Page Builder Test

Elementor Pro: Page Builder Test 2018

Elementor Pro ist in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten geworden. Grund genug das Plugin ausgiebig zu testen.

WordPress: Datum der Aktualisierung anzeigen

Aktualisierungsdatum anzeigen

Es ist empfehlenswert ältere Artikel immer wieder zu aktualisieren. Dann sollte dem Leser aber auch das Datum der Aktualisierung anzeigt werden.

Google Analytics einrichten

Google Analytics in WordPress einrichten

Google Analytics bietet umfangreiche Besucherstatistiken und Auswertungsmöglichkeiten. Wir zeigen wie Du Analytics einfach in WordPress einrichtest.

Möchtest Du mehr zu WordPress?

Hol' Dir jetzt unseren kostenlosen Newsletter